​​​​​

Skip Navigation Linksfoerderer

Förderer des Hochschulnetzwerks

Wir danken den Förderern des Hochschulnetzwerks ausdrücklich für ihre Unterstützung, damit Hochschulen wieder zunehmend in allen Studiengängen bzw. Forschungsbereichen gesellschaftliche Verantwortung lehren und übernehmen können. Die Förderung durch Stiftungen, öffentliche Institutionen und weitere Partner zeigt, dass die Zusammenarbeit gesellschaftlich und politisch gewollt ist.

Durch die Förderung ist es den Mitgliedshochschulen des Hochschulnetzwerks möglich, Koordinationsstellen einzurichten und den Mehraufwand, der Lehrenden durch Kooperationen mit der Zivilgesellschaft entsteht, zu honorieren. Desweiteren setzen unsere Förderer wichtige initiale Impulse in diesem Feld.

Vielen Dank für diese Pionierarbeit!


Hochschulübergreifende Förderungen


logo_BMFSFJ.gif
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat von 2013 bis 2015 das Projekt "Potentialförderung für Lernen durch bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Verantwortung an Hochschulen" gefördert, das von einem Verbund von fünf deutschen Hochschulen (alle tragende Mitglieder des Hochschulnetzwerks) verantwortet wird.
SV_Logo_01_2_DM_WB_4C_C.jpg

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft schrieb 2010 gemeinsam mit der Stiftung Mercator den Wettbewerb "Mehr als Forschung und Lehre! Hochschulen in der Gesellschaft" aus, in dem die sechs Sieger-Hochschulen über zwei Jahre (2011 bis 2013) in ihrer Arbeit gefördert wurden. 2015 wurde das Förderprogramm "Campus & Gemeinwesen" gestartet, an dem fünf Hochschulen teilnehmen (siehe Kasten rechts).


stiftung-mercator-de.png
Die Stiftung Mercator förderte von 2006 bis 2009 UNIAKTIV an der Universität Duisburg-Essen. Außerdem schrieb die Stiftung Mercator im Jahr 2010 gemeinsam mit dem Stifterverband den Wettbewerb "Mehr als Forschung und Lehre! Hochschulen in der Gesellschaft" aus, in dem die sechs Sieger-Hochschulen über zwei Jahre (2011 bis 2013) in ihrer Arbeit gefördert wurden.


rbs_logo_rgb.jpg
Die Robert Bosch Stiftung hat von 2007 bis 2013 die Entwicklung und Verbreitung des Programms 'Do it!' der Agentur mehrwert Stuttgart gefördert. Rund 25 Hochschulen in Deutschland haben das schlüsselkompetenz-orientierte Service Learning-Programm bisher übernommen und durchgeführt. Seit 2014 fördert die Robert Bosch Stiftung die Agentur mehrwert bei der Konzeption und Realisierung der 'Akademie Bildung durch Verantwortung'.

​Förderprogramm

"Mehr als Forschung und Lehre"

Ziel des Programms war es, Hochschulen dabei zu unterstützen, sich auch über ihre Rolle in der Gesellschaft zu definieren statt ausschließlich über Exzellenz in Forschung und Lehre. Hochschulen übernehmen Verantwortung für das Gemeinwesen, zum Beispiel indem sie sich für mehr Bildungsbeteiligung einsetzen, mit Unternehmen aus der Region zusammenarbeiten oder den Dialog mit der Gesellschaft suchen.

Weitere Infos


Förderprogramm "Campus & Gemeinwesen"

Während des Förderzeitraums tauschen sich die Hochschulen und ihre Partnerorganisationen in einem kollegialen Forum regelmäßig mit weiteren Experten über ihre Erfahrungen, Herausforderungen und Handlungsoptionen aus. Dabei sollen auch qualitative und quantitative Faktoren identifiziert werden, die einen vorbildhaften Transfer zwischen Hochschulen und Zivilgesellschaft kennzeichnen. Die gemeinsam entwickelten Empfehlungen sollen auch als Grundlage für ein mögliches Auditverfahren dienen.

Weitere Infos