„Students meet society“: Pilotprojekt in Halle

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis führen gemeinsam das Projekt „Students meet society“ durch. Das Modellprojekt unterstützt die berufliche und gesellschaftliche Integration von internationalen Studierenden mittels Einbindung in Ehrenamtsprojekte. Das Bundesinnenministerium fördert dies über einen Zeitraum von drei Jahren mit 300.000 Euro. Damit ist die Uni Halle die erste Hochschule, die diese Förderung erhält.

Bitte lesen Sie hier einen Artikel der Mitteldeutschen Zeitung.